Eheschließung in Kalifornien (Los Angeles)

Mindestalter

Das gesetzliche Mindestalter für eine Eheschließung ist 18 Jahre. Das Alter ist auf Verlangen durch Geburtsurkunde und Reisepass nachzuweisen. Verlobte unter 18 Jahren bedürfen einer gerichtlich bestätigten Zustimmung der Eltern oder des Vormunds zu ihrer Eheschließung.

Heiratserlaubnis

Die Verlobten müssen gemeinsam mit Altersnachweis oder Reisepass (möglichst auch Geburtsurkunde) und ggf. rechtskräftigem Scheidungsurteil bzw. Sterbeurkunde des früheren Ehegatten im Büro für Heiratsgenehmigungen (Marriage License Bureau) einer Stadt (City) oder eines Landkreises (County) erscheinen. Alle Dokumente müssen in englisher Sprache bzw. mit englisher Übersetzung vorgelegt werden. Ein Aufgebot ist nicht erforderlich. Die Gebühr für die Heiratserlaubnis beträgt in Los Angeles ca. 90,-- US-$; sie hat 90 Tage Gültigkeit und kann überall in Kalifornien verwendet werden. Der Antrag auf Erteilung einer Heiratserlaubnis wird im Regelfall am gleichen Tag bearbeitet. Anschriften und Öffnungszeiten finden Sie hier:  http://www.lavote.net/clerk/marriages.cfm

Eheschließung

Die Ehe kann aufgrund der Heiratserlaubnis (Marriage License) von einem Friedensrichter, Richter eines Gerichts, Stadtrichter, einem Bürgermeister oder einem hierzu befugten Geistlichen geschlossen werden. Die Eheschließung muss in Gegenwart von einem oder mehreren Zeugen erfolgen; zivile und religiöse Trauungen haben in Kalifornien gleiche Rechtskraft. Wenn die Erfordernisse erfüllt sind, besteht praktisch keine Wartezeit.

Die Ausstellung von Heiratserlaubnissen für bzw. die Eheschließung zwischen Personen gleichen Geschlechts ist in Kalifornien seit dem 28.06.2014 wieder möglich.

Heiratsurkunde und Gültigkeit der Eheschließung

Die nach kalifornischem Recht geschlossene Ehe hat auch in der Bundesrepublik Deutschland Gültigkeit. Voraussetzungen sind allerdings, dass a) beide Verlobte nach ihrem jeweiligen Heimatrecht die Eheschließungsvoraussetzungen erfüllen (d.h. volljährig, ledig bzw. verwitwet bzw. geschieden sind und auch sonst keine Ehehindernisse bestehen) und b) die Ehe formwirksam nach dem Recht von Kalifornien geschlossen wurde.

Bei der Anerkennung der Heiratsurkunde durch deutsche Stellen kommt es gelegentlich zu Verzögerungen, die allerdings vermieden werden können, wenn folgende Punkte beachtet werden:

Die bei der Eheschließung ausgehändigte Heiratsurkunde ist keine standesamtliche Heiratsurkunde. Diese “Certified Copy of the Marriage Certificate“ muss erst beim "County Recorder" des Ortes, an dem die Heiratserlaubnis erstellt wurde, gegen eine Gebühr von 14,-- US $ beantragt werden und wird nach ca. 10 Tagen ausgestellt. Aufgrund eines internationalen Übereinkommens, dem Deutschland und die USA beigetreten sind, ist auf der beglaubigten Kopie der Heiratsurkunde die sogenannte “Apostille“ (Beglaubigungsvermerk einer amerikanischen Stelle) anzubringen. In Kalifornien wird die Apostille durch den Secretary of State erteilt. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: Apostille im Amtsbezirk  

Eine Legalisation durch das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Los Angeles erfolgt nicht. Gegen Vorlage der notwendigen Dokumente kann beim zuständigen Standesamt in Deutschland ein Antrag auf Beurkundung der im Ausland geschlossenen Ehe im Eheregister gestellt werden. Für Deutsche mit Wohnsitz im Inland ist dies das Standesamt des Wohnortes, ansonsten ist das Standesamt I in Berlin zuständig. Formulare erhalten Sie beim Generalkonsulat gegen Übersendung eines frankierten adressierten Rückumschlages.

Eheschließung in Kalifornien (Los Angeles)

Heirat  colourbox