Freiwillige Notfallregistrierung

Im Gegensatz zu den Meldegesetzen der deutschen Bundesländer besteht im Ausland keine Meldepflicht für deutsche Staatsangehörige. Paragraph 6 Abs. 3 Konsulargesetz fordert die deutschen Auslandsvertretungen jedoch auf, im Interesse der Krisenvorsorge Listen der in ihrem Amtsbezirk ansässigen Deutschen und ihrer Familienangehörigen zu führen. Sie ermöglichen es, Einzelpersonen bei Notfällen und Katastrophen zu lokalisieren und im Rahmen bestehender Möglichkeiten zu unterstützen.    ELEFAND-Website, (c) Auswärtiges Amt ELEFAND (© Auswärtiges Amt) Für zeitweilig oder dauerhaft in den USA lebende Deutsche, die ihren Wohnsitz in Florida, Puerto Rico oder auf den amerikanischen Jungferninseln  haben, erhebt das Generalkonsulat Miami die Daten im Rahmen eines Pilotprojektes des Auswärtigen Amts, Elefand - Elektronische Registrierung Auslandsdeutscher - elektronisch. Die Registrierung beruht auf Freiwilligkeit. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.

Hinweis: Bitte geben Sie im Feld "Vertretung" Miami an.

In Ihrem eigenen Interesse werden Sie gebeten, Ihre Daten nach Registrierung regelmäßig zu überprüfen und zu aktualisieren.

Registrierungen begründen keine Ansprüche in Fragen der Staatsangehörigkeit.

Online-Registrierung bei Elefand - Elektronische Registrierung Auslandsdeutscher

Freiwillige Notfallregistrierung