Personen-/Anschriftenermittlung

Personen- /Anschriftenermittlung

Suche

Allgemeine Informationen

In den USA gibt es kein wie in Deutschland übliches  Meldewesen. Anschriften- und Personenermittlungen sind daher erschwert oder unmöglich. Die deutschen Auslandsvertretungen in den USA können, bei der Personensuche leider nicht behilflich sein. Die US-Einwanderungsbehörden erteilen keine Auskünfte an Dritte zu Anschriften und Aufenthaltsorten, auch nicht an die deutschen Auslandsvertretungen.

Sofern Sie die Personensuche zwecks der Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen betreiben, lesen Sie bitte hier weiter.

Service A-Z

Ermittlungsmöglichkeiten

-  Sie können ein Auskunfts- und Detektivbüro mit den Nachforschungen beauftragen, was jedoch mit erheblichen Kosten verbunden sein kann.

- Nachforschungsaufträge, teilweise kostenpflichtig, sind auch über das Internet möglich. Entsprechende Dienste finden sich z.B. unter:

www.peoplefinder.com

www.truthfinder.com

www.howtoinvestigate.com

www.peoplesite.com

www.anywho.com

www.switchboard.com (ermöglicht eine Recherche per Telefonnummer)

http://www.lostfriends.com/ (ermöglicht die Aufgabe einer Suchanzeige)

www.gisearch.com (zur Suche von ehemaligen/aktiven Angehörigen der US-Streitkräfte)

Unter den Schlagwörtern „people finder“, „people search“ oder „people locator“ finden Sie über Internetsuchmaschinen weitere Rechercheportale.

Sie können eine kostenpflichtige Suchanzeige in hiesigen deutschsprachigen Zeitungen veröffentlichen. Die deutschen Auslandsvertretungen in den USA können auf Nachfrage hin entsprechende Anschriften nennen. Die Auflagenstärke dieser Zeitungen ist allerdings nicht sehr hoch.