Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Städtepartnerschaft Erfurt - Shawnee

Kramerbrücke Erfurt/Merchant's Bridge Erfurt

Kramerbrücke Erfurt/Merchant's Bridge Erfurt, © Stadt Erfurt

02.08.2018 - Artikel

Die Städtepartnerschaft zwischen der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt und Shawnee, Kansas, wurde im Jahr 1993 ins Leben gerufen. Die Initiative ging von der Stadt Shawnee aus, deren damaliger Bürgermeisters Thomas A. Soetaert sich mit einem Partnerschaftsersuchen an den Deutschen Städtetag gewandt hatte. Dieser spielte somit eine vermittelnde Rolle.

Thomas "Tony" Soetaert hatte bereits Anfang der 80er Jahre die Vision von einer US-amerikanisch – ostdeutschen Städtepartnerschaft, als er mit diesem Anliegen den damaligen DDR-Staats- und Regierungschef Erich Honecker direkt kontaktierte. Seine Bemühungen mussten freilich erfolglos bleiben, denn Bürgerkontakte waren in den Zeiten des "Kalten Krieges" von den kommunistischen Machthabern nicht erwünscht.

Die Vereinbarung über die Städtepartnerschaft trat im Jahr 1993 in Kraft und wird seither unter der Regie der Stadtverwaltung Erfurt und des Sister City Committee von Shawnee mit Leben erfüllt.

In den Anfangsjahren waren es vor allem kleinere Gruppen von Jugendlichen, die am städtepartnerschaftlichen Austausch teilnahmen, etwa an internationalen Theaterworkshops für Laienschauspieler oder Jugendtreffen unter Beteiligung mehrerer Partnerstädte von Erfurt.

So wurde der seit 1998 alljährlich im Wechsel stattfindende Fachkräfteaustausch der Berufsfeuerwehren beider Städte zum Hauptpfeiler der Partnerschaft, bei dem Mitarbeiter in Begleitung ihrer Lebenspartner für 10 Tage in der Partnerstadt weilen und während dieser Zeit bei Kollegen untergebracht sind. Zum festen Programm gehören stets Hospitationen bei Feuerwehreinsätzen sowie theoretische Diskurse zu den Themen Brandschutz und Rettungswesen. Die Familienaufenthalte fördern das Kennenlernen von Land und Leuten, Kultur und Traditionen und  nicht zuletzt das Austesten individueller Sprachkompetenz. Aus diesen Besuchen sind letztlich zahlreiche bleibende Familienfreundschaften entstanden, und in diesem Jahr findet bereits der 20. Feuerwehraustausch statt.

Im kulturellen Bereich sind das Erfurter Krämerbrückenfest und das Oktoberfest in Shawnee beliebte Events für Musiker beider Städte, welche dort gern für künstlerische Vielfalt sorgen. Auch breitensportliche Veranstaltungen wie der Erfurter Citylauf lockten Teilnehmer aus Shawnee an.

Im Jahr 2015 wurde in Shawnee mit der Eröffnung des "Erfurt Parks" der herzlichen Städtefreundschaft eine ganz besondere Ehre erwiesen, denn außer der Namensgebung waren bei der Gestaltung der Blumenbeete, des überdachten Rast- und Veranstaltungsbereiches, des Kinderspielplatzes und des Fußballfeldes konkrete Ideen und Anregungen von Erfurter Landschaftsgestaltern nicht nur erwünscht, sondern auch praktisch umgesetzt und damit auf Dauer verewigt. So verbreiten typische Stauden, Fachwerk, Kletterpyramide und Wasserspiele ganz konkret Erfurter Lokalkolorit. Mittlerweile ist der Erfurt Park bei den Bürgern Shawnees als Verweilort für Sport, Spiel und Unterhaltung äußerst beliebt.

Im Jahr 2017 konnte mit der Kontaktaufnahme zum Johnson County Community College durch Oberbürgermeister Andreas Bausewein der Partnerschaft Erfurt – Shawnee eine neue Facette hinzugefügt werden: Für die Erfurter Berufsschule "Ernst Benary" und das Erfurter Bildungszentrum "ebz" wurde der Weg für den künftigen Austausch von Auszubildenden, Studenten und Lehrkräften im gastronomischen und gewerblich-technischen Bereich geebnet. Vorbereitende Treffen von Vertretern der drei Ausbildungsstätten sind für das Jahr 2018 geplant.

Mehr über Shawnee

Mehr über Erfurt

nach oben