Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Brief von Generalkonsul David Gill

Brief GK

Brief GK, © GK New York

03.04.2020 - Artikel

Brief von Generalkonsul David Gill an alle Deutschen im Amtsbezirk

Liebe Landsleute,

gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen an den über 200 deutschen Auslandsvertretungen beobachten wir die Entwicklung der COVID-19-Pandemie in den USA und weltweit sehr intensiv, um situativ auf diese reagieren zu können. Das Auswärtige Amt und die Auslandsvertretungen stehen dazu in engem Austausch mit unseren europäischen und internationalen Partnern sowie den zuständigen Institutionen in den Gastländern.

Leider hat das Generalkonsulat New York für den Besucherverkehr schließen müssen.

Notfälle werden aber auch weiterhin bearbeitet. Hierzu senden Sie bitte zunächst eine Mail an: info@newy.diplo.de

Wann wir unseren regulären Betrieb wieder aufnehmen können, lässt sich im Moment leider nicht abschätzen. Bitte folgen Sie hierzu den aktuellen Informationen auf unserer Website.

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts werden laufend aktualisiert und angepasst, bei Bedarf auch mehrmals am Tag. Für die USA finden Sie diese hier: auswaertiges-amt

Bitte haben Sie Verständnis, dass über die Reise- und Sicherheitshinweise hinaus keine individuelle Gefährdungseinschätzung oder Prognose abgegeben werden kann.

Grundsätzlich empfiehlt die Bundesregierung die möglichst schnelle Rückreise aller deutschen Reisenden.

Wer sich länger, aber nicht dauerhaft in den USA aufhält, muss bei der Risikoabwägung für die Entscheidung über eine vorzeitige Rückkehr nach Deutschland seine persönliche Situation berücksichtigen, z.B.: Wie ist die eigene Infrastruktur in den USA? Sind Unterkunft, Krankenversicherungsschutz gesichert – gegebenenfalls auch über den geplanten Zeitraum hinaus? Diese Entscheidung müssen Sie selbst treffen.

Die Lufthansa fliegt weiterhin mehrfach wöchentlich (Di, Fr und So) ab Newark nach Frankfurt, auch United bietet Flüge nach Frankfurt und andere europäische Ziele an. One Way Tickets sind vergleichsweise preiswert im Internet zu erhalten (lufthansa.com).

Auf keinen Fall sollte abgewartet werden, ob die Bundesregierung eine Rückholung nach Deutschland organisiert. Solche Rückkehraktionen erfolgen derzeit nur aus Ländern, in denen es keine sonstigen Möglichkeiten der Ausreise mehr gibt.

Solange noch kommerzielle Flüge aus den USA nach Europa (auch über mehrere Drittstaaten) angeboten werden, bleiben Rückführungsaktionen der Bundesregierung auf Länder ohne regulären Flugbetrieb konzentriert.

Die Rückkehr nach Deutschland unterliegt für deutsche Staatsangehörige und Ausländer mit Aufenthaltstitel oder Langzeitvisum keinen Beschränkungen. Der Transit durch europäische Staaten ist möglich.

Deutsche können auch mit einem abgelaufenen Reisepass (bis zu einem Jahr) oder Personalausweis, Kinder auch mit Kinderausweis, in Deutschland einreisen.

Informationen, besonders im Hinblick auf Grenzkontrollen, Quarantäne, Befugnisse der Bundespolizei, “Aussteigekarten”, Zug- und Flugverkehr finden Sie hier: bmi.bund

Wir empfehlen Ihnen:

  • Halten Sie sich an die Anweisungen der lokalen Sicherheitskräfte.
  • Registrieren Sie sich mit ihren Reisedaten in unserer Krisenvorsorgeliste, damit in einem Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme möglich ist: elefand
  • Bitte beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierten Informationen zu COVID-19/Coronavirus: Reisesicherheit

Für den Fall, dass Sie über längere Zeit die USA nicht verlassen können, empfehlen wir Ihnen:

  • Klären Sie Ihre finanziellen Ressourcen, bspw. Erhöhung des Kreditkartenlimits, Geldüberweisungen (Western Union, MoneyGram) etc.
  • Sichern Sie sich ein Hotelzimmer und klären Sie mit dem Hotel die Verpflegung.
  • Verlängern Sie ggf. Ihre Reisekrankenversicherung oder lassen Sie sich eine Deckungszusage geben und gehen Sie keine Risiken mehr ein, damit aus der Unannehmlichkeit kein gesundheitlicher Notfall wird.
  • Halten Sie Kontakt zu anderen Betroffenen.

Wichtig: Wenn Sie Krankheitsanzeichen bei sich feststellen, die denen einer Grippe ähneln, rufen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus in Ihrer Nähe an und lassen sich über die erforderlichen Maßnahmen beraten.

Häufig gestellte Fragen und Antworten haben wir für Sie untenstehend zusammengestellt.

Passen Sie gut auf sich und Ihre Mitmenschen auf und bleiben Sie gesund!

Ihr Generalkonsulat New York

David Gill

Weitere Informationen

nach oben