Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Erwerb der bermudianischen Staatsangehörigkeit unter Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Artikel

Gem. § 25 Abs. 1, Satz 2 StAG tritt der Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit bei Antragserwerb einer fremden dann nicht ein, wenn ein Deutscher die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedstaates oder der Schweiz erwirbt. (Ein zwischenstaatlicher Vertrag zwischen Bermuda und der Bundesrepublik Deutschland besteht nicht).

Bei der Frage, ob hier eine Beibehaltungsgenehmigung erforderlich ist, kommt es also darauf an, ob der Status eines British Overseas Territories citizen (BOTC). bzw. British Overseas citizen (BOC) die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU vermittelt. Dies ist nicht der Fall.


Der British Nationality Act 1981 unterscheidet 3 Kategorien von Bürgern:

1. British citizens mit Aufenthaltsrecht im Vereinigten Königreich, den Kanalinseln und der Isle of Man

2. British Overseas Territories citizen (früher: British Dependent Territories citizens) z. B. für Personen aus Britischen Überseegebieten, z. B. Bermuda - ohne automatisches Aufenthaltsrecht in UK

3. British Overseas citizens


Britische Untertanen können durch Geburt auch zwei dieser Statuseigenschaften (Nationality / Staatsangehörigkeit) besitzen, z. B. wenn ein Elternteil aus dem Vereinigten Königreich und der andere Elternteil aus Bermuda stammt. Bürger aus Bermuda müssen sich im Vereinigten Königreich einem Einbürgerungsverfahren unterziehen. Diese Beispiele machen deutlich, dass unter dem „Dach“ des British Nationality Act 1981 mehrere Statusgruppen mit unterschiedlicher Nationalität (Staatsangehörigkeit) innerhalb des Commonwealth of Nations zusammengefasst sind. Mitglied der EU ist ausschließlich das Vereinigte Königreich, das aus den ehemals unabhängigen Staaten England, Wales, Schottland und Nordirland besteht. Die Britischen Überseegebiete, also auch Bermuda, sind nicht Bestandteil des Vereinigten Königreiches (sondern des Commonwealth of Nations, woraus sich auch die konsularische Vertretung erklären dürfte).

Bei Erwerb der bermudianischen Staatsangehörigkeit benötigen Deutsche also eine Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit, wenn die deutsche StA bei der Einbürgerung nicht verloren gehen soll.

Für die Antragstellung gilt das Verfahren wie für diejenigen, die die US-Staatsangehörigkeit erwerben wollen.

Verwandte Inhalte

nach oben