Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Einbürgerung für Verfolgte während der NS-Zeit und deren Abkömmlinge (Art. 116 Abs. 2 GG)

Artikel


Holocaust Memorial Berlin
Berlin© picture-alliance

Verfolgte des Nazi-Regimes, denen die deutsche Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen zwischen dem 30.01.1933 und dem 08.05.1945 entzogen worden ist, und deren Abkömmlinge haben unter Umständen einen Anspruch auf Einbürgerung. Sofern Sie zu diesem Personenkreis gehören, lesen Sie bitte das Merkblatt des Bundesverwaltungsamts zur Anspruchseinbürgerung.

Bitte geben Sie auf Ihrem Antrag Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse an, damit wir Sie kontaktieren können. Bitte senden Sie Ihren Antrag in zweifacher Ausfertigung an Ihre zuständige deutsche Auslandsvertretung in den USA. Welche Auslandsvertretung für Sie zuständig ist, erfahren Sie mit Hilfe unseres Konsulatsfinders.

Weiterführende Informationen und Antragsformular

Verfahrensfragen (Bearbeitungszeiten, Formvorschriften, Termine, u.a.)

Wortlaut des Art. 116 Abs. 2 GG


NEU:

Mit Erlass vom 30.08.2019 hat das Bundesinnenministerium Erleichterungen bei der Wiedereinbürgerung von Nachkommen von NS-Verfolgten ermöglicht. Diese können nun in bestimmten Konstellationen leichter die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten. Zum begünstigten Personenkreis gehören

  • vor dem 01. April 1953 geborene eheliche Kinder zwangsausgebürgerter deutscher Mütter und ausländischer Väter,
  • vor dem 01. Juli 1993 geborene nichteheliche Kinder zwangsausgebürgerter deutscher Väter und ausländischer Mütter, bei denen die Anerkennung oder Feststellung der Vaterschaft nach deutschen Gesetzen vor Vollendung des 23. Lebensjahres wirksam erfolgt war, und
  • Kinder, deren deutscher Elternteil im Zusammenhang mit NS-Verfolgungsmaßnahmen eine fremde Staatsangehörigkeit erworben und die deutsche Staatsangehörigkeit verloren hat; dazu gehören auch Kinder, deren verfolgungsbedingt ausgewanderte Mütter vor dem 01. April 1953 durch Eheschließung mit einem ausländischen Mann die deutsche Staatsangehörigkeit verloren haben, sowie in den meisten Fällen deren Abkömmlinge.

Das Bundesverwaltungsamt hat auf seiner Webseite alle wichtigen Informationen und Antragsformulare zusammengestellt.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen zu der Neuregelung an die für Sie zuständige Auslandsvertretung in den USA.

Die Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums zur Neuregelung finden Sie hier.

Verwandte Inhalte

nach oben